Visa run ranong Da unsere Firma zumindest auf dem Papier immer noch nicht 100% ready ist und meinVisa diese Woche ablief, kam ich in den Genuss eines so genannten VisaRun.

Was nichts anderes bedeutet, dass man Thailand verlassen muss um einen neuen Stempelin den Pass zu kriegen, welcher einem dann erlaubt weitere 30 Tag im Lande zu bleiben.

5:30 morgens wartete der voll gepackte Minivan auf die restlichen Leute welche sichauf das Abenteuer einließen. Ein wenig verschlafen und nicht unbedingt zu einer Konversationbereit (wo kommst denn du her, wie lange bist schon da...) legte ich mich mit meinemiPod als Beschützer ans Fenster des Vans.

Ich wusste nicht, dass der Fahrer ein kleiner Schumi ist doch sind sie das nicht alleging es dann mit 100 Sachen Richtung Ranong wowir dann 4h später immer noch leicht verschlafen ankamen.Num kam was kommen musste (ja genau aus der schweiz, nein ich bin kein tourist, jaist super thailand.....) bis wir dann eine halbe stunde später das Boat bestiegen,welches uns nach Ranong fuhr wo wir nach weiteren 20 minuten warten einen neuen buntenStempel von Burma im Pass hatten.

Nach dem ich all den hundert Strassen kindern erklärte, dass ich weder Zigarettennoch Viagra brauche wartete ich auf dem Boat bis alle ihre Einkaufe erledigt haben.

Auf dem Rückweg wie könnte es auch anders sein wurde dann das gesamte Boat von denthailändischen Offiziellen durchsucht und huch wie ein wunder wurde nichts gefunden,da die Wahre erst bei der Ankunft durch eine weitere Gebühr von 100THB ausgehändigtwird (welcome to thailand).

Mit dem neuen Stempel gab es dann ein 30 Tage Touristen Visa einen Teller Fried Reisund zurück in den Bus ab nach Phuekt.Ja so kam auch ich den Genuss des doch so viel Diskutierten Visa Run welcher für vieleLeute hier unten die einzige Aufregung all drei Monate in Ihrem Pensionierten Lebenist.